Mannschaftswettkämpfe des Turngau Stuttgart am 19. und 20. Oktober 2019 in Weil im Schönbuch

(vom 28.10.2019)

Am 19. und 20. Oktober fanden in Weil im Schönbuch die Gaufinals der Mannschaften statt.

Der TSV Gärtringen war mit sechs weiblichen und drei männlichen Mannschaften stark vertreten.

Beim Gaufinale turnen alle Turnerinnen und Turner des Turngau Stuttgart, bestehend aus den Bezirken Gäu/Schönbuch und Stuttgart gegeneinander. Eine Mannschaft besteht aus maximal 5 Turnerinnen/Turnern, die an allen Geräten turnen und die drei höchsten Wertungen kommen in die Mannschaftswertung.

 Am Samstagmorgen mussten die zwei Mannschaften der weiblichen D-Jugend (Jahrgänge 2008+2009) schon recht früh zeigen, was sie an den vergangenen Trainingsabenden geübt hatten. Leider musste die zweite Mannschaft auf zwei Turnerinnen krankheitsbedingt verzichten und turnten so nur zu dritt. Trotzdem gaben alle Mädels ihr Bestes und turnten hochkonzentriert an den Geräten Boden, Reck, Sprung und Schwebebalken ihre Übungsteile wie Handstände, Radwenden, Felgaufzüge- und Umschwünge, sowie verschiedene Drehungen und Sprünge.

Ernüchterung machte sich allerdings gleich nach dem ersten Gerät, dem Reck, breit. Alle Turnerinnen haben durchweg sehr gute Übungen gezeigt, was sich aber in den Wertungen der Kampfrichter leider nicht niederschlug. Dies relativierte sich aber glücklicherweise schon beim zweiten Gerät und die Stimmung war danach wieder bestens.

Johanna Dannecker und Analilia Stumpf kamen in ihrer Mannschaft bei allen vier Geräten in die Wertung, eine sehr gute Gesamtleistung an diesem Tag!! Toll ist es aber, dass jedes Mädchen mindestens an einem Gerät in die Wertung kam und es sich somit zeigt, dass jeder Einzelne zum tollen Mannschaftsergebnis beigetragen hat. Am Ende konnte die erste Mannschaft einen hervorragenden 5. Platz von 14 Mannschaften erringen und die zweite Mannschaft erreichte den 13. Platz.

Es turnten: Stina Benzinger, Johanna Dannecker, Julia Färber, Natalie Klotz, Analilia Stumpf sowie Lara Konetzki, Charlotte Nusser und Sina Vetter.

 

Am Mittag gingen dann in einem starken Teilnehmerfeld die jüngsten Turnerinnen des TSV in der E/F-Jugend (Jahrgänge 2010/2011/2012) mit drei Mannschaften an den Start. Auch die Jüngsten zeigten durchweg gute Übungen. Die Mannschaften 1 (Aurelia, Laura Carla, Selin) und 2 (Enie, Anna, Emily, Pia) turnten mit je vier Turnerinnen, so dass es nur je eine Streichwertung gab. Die dritte Mannschaft (Daniela, Emma, Antonia, Luisa und Lucienne) turnten komplett mit fünf Turnerinnen.

An allen vier Geräten kamen in ihrer jeweiligen Mannschaft in die Wertung: Carla, Selin, Enie, Emma und Antonia. Außerdem erreichten Daniela am Boden 14,0 Punkte, Emma am Reck 14,0 Punkte und Enie ebenfalls am Reck 14,05 Punkte von 15,00 erreichbaren Punkte.

 Zum Schluss konnten folgende Platzierungen erreicht werden:

Gärtringen 1   14. Platz
Gärtringen 2   12. Platz
Gärtringen 3   9. Platz

 Ebenfalls am Mittag turnten die C-Jugend-Mädels (Jahrgänge 2006+2007). Verstärkt durch zwei Kreisliga-Turnerinnen turnten die Mädchen einen hervorragenden Wettkampf.

Am Sprung zeigte Hannah Weiß einen toll gesprungenen Handstand-Überschlag über den Sprungtisch, der mit der Note 16,40 (von maximal 17,00 Punkten) belohnt wurde. Dies war an diesem Gerät die zweitbeste Note von allen teilnehmenden Mädchen in dieser Altersklasse.

Erwartungsgemäß war der Schwebebalken das schwächste Gerät der gesamten Mannschaft. Ist es doch sehr schwierig sich auf dem 10 cm schmalen Balken bei Übungsteilen wie Handstand, Rad, ganze Drehung sowie zahlreichen Sprünge auf dem Gerät zu halten. So kam es auch zum einen und anderen Sturz, der sich natürlich in den Wertungen widerspiegelte. Wie bei der D-Jugend kamen auch bei der C-Jugend alle Mädchen mindestens einmal pro Gerät in die Wertung.

Die „Großen“ haben ebenfalls alles gegeben und erturnten sich am Ende einen sehr guten 3. Platz von insgesamt 6 Mannschaften. Dieser „Podestplatz“ hat zur Folge, dass sich die Mannschaft für das Bezirksfinale am 09. November 2019 in Ingelheim qualifiziert hat. Bei diesem Bezirksfinale starten die Turngaue Achalm, Neckar-Enz, Neckar-Teck, Staufen und Stuttgart. Für das Bezirksfinale drücken wir ganz feste die Daumen und wünschen viel Erfolg.

 Für die C-Jugend Mannschaft haben geturnt: Sina Großmann, Sarah Ostertag, Anna-Lena Pfänder, Hanna Rehorsch und Hannah Weiß.

 

Am Sonntag waren dann die Jungs an der Reihe. Die Jugendturner des TSV Gärtringens nahmen mit je einer Mannschaft der E-Jugend, D-Jugend und der C-Jugend teil.

Um 9:00 Uhr begann der Wettkampf der E-Jugend bei dem insgesamt 10 Mannschaften am Start waren. Unsere Turner David Ibele, Nic Ilmberger, Michel Kopschiwa und Florian Ostertag erturnten sich in einer starken gegnerischen Konkurrenz einen sehr erfolgreichen 4. Platz und verpassten damit nur sehr knapp die Qualifikation zum württembergischen Bezirksfinale am 10.11.2019 in Neustetten. Mit dieser tollen Leistung zeigten unsere 7- bis 9-Jährigen, dass sie sich mit ihren turnerischen Leistungen durchaus auch mit den Top-Vereinen in der Region Stuttgart messen können. Wir freuen uns schon auf die Einzelmeisterschaften der Pflichtstufen im Frühjahr 2020, dort können die Jungs erneut ihr Können unter Beweis stellen.

 Am Nachmittag waren dann unsere D- und C-Jugenden am Start. Alle 4 Mannschaften der D-Jugend und 5 Mannschaften der C-Jugend der teilnehmenden Vereine turnten in 6 Durchgängen die Geräte in olympischer Reihenfolge (Boden, Pauschpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck). Die C-Jugend, mit Silas Egeler, Lukas Ibele, Lukas Klöbb, Jonas Schäfer und Moritz Schneider war sehr motiviert und turnte ihre Übungen mit der nötigen Körperspannung. Dadurch waren sie in der Lage den 3. Platz für sich zu sichern und gleichzeitig die Qualifikation zum Bezirksfinale zu erreichen. Dies ist nach 3 Jahren ein wichtiger Erfolg da die Jungs nun wieder auf überregionaler Ebene turnen können. Ein toller Erfolg, wir gratulieren den Turnern und wünschen schon jetzt viel Erfolg beim Bezirksfinale.

 Die beste Platzierung holten sich unsere D-Jugend Turner mit einem top 2. Platz direkt hinter dem Gewinner MTV Stuttgart. Wir wussten zwar von Anfang an das wir die MTV’ler nicht schlagen können, aber waren voll motiviert mit einem sehr guten Ergebnis abzuschneiden. Dies gelang unseren Turnern Tim Abeck, Jannis Falk, Daniel Ibele, David Pfänder, Nick Queißer und Filip Zivkovic mit Bravour. Die Übungen wurden extrem sauber geturnt, die Haltezeiten der statischen Teile auf den Punkt eingehalten, und die Akrobatischen Elemente präzise in den Stand geturnt. Mit diesem Ansatz gelang es dann 212,70 Punkte zu erturnen und damit den Platz 2 zu belegen. Dieser Platz ist gleichzeitig auch die Qualifizierung zum Bezirksfinale, wo wir nun erneut eine ähnlich gute Leistung erwarten.

 Es hat sich auch in diesem Jahr wieder gezeigt, dass so ein Mannschaftswettkampf extrem viel Spaß macht und noch so Manches an Spannung und Kraft aus den Turnerinnen und Turnern rausholt. Sind die anderen Wettkämpfe doch immer Einzelwettkämpfe, bei denen jeder für sich kämpft.

Den Turnerinnen/Turnern und den Trainern hat´s gefallen.

 Trainer, die die Turnerinnen und Turner an diesem Wochenende betreut haben:

Juti F/E:          Birgit Hagenlocher, Anna König
Juti D:             Silke Holzapfel, Christine Piastowski
Juti C:             Silke Holzapfel, Christine Piastowski, Thomas Maier
Jutu F/E/D/C  Falk Engmann, Arne Heimeshoff, Martin Wisser
Kampfrichter: Yasmin Borowski, Antje Dieterich, Evi Haller, Franziska Söhnel, Moritz Dieterich, Benni Schuler
Fotograf:        Urs Böhme

    


Gefällt mir - Button einblenden
Dadurch werden Daten an Facebook übermittelt.